Druckansicht - Thursday 21. August 2014

Inhalt:

Schönborn: "Gott kommt unserem Suchen und Fragen entgegen"

Kardinal betont zu Ostern: "Ohne persönliche Begegnung mit dem Auferstandenen ist Glaube nur eine Theorie und Kirche nur eine Institution"

08.04.2012

Wien (KAP) Die Auferstehung Jesu Christi als ganz persönliche Erfahrung für jeden Einzelnen hat Kardinal Christoph Schönborn am Ostersonntag betont. "Gott kommt unserem Suchen und Fragen entgegen. Noch lange, bevor es zu der österlichen Begegnung kommen konnte, hat er bereits unser Suchen gekannt", hob Schönborn in seiner Predigt im Wiener Stephansdom hervor. "Die Begegnung, die unseren Glauben trägt, ist die, bei der Jesus mich bei meinem Namen anspricht. Das ist der Moment, in dem der Glaube von der Theorie zum Leben wird." Ohne die persönliche Begegnung mit dem Auferstandenen sei "der Glaube nur eine Theorie und die Kirche nur eine Institution".

 

In der Diskussion um die Zukunft der Kirche sei nur eines entscheidend: "Haben wir diese persönliche Begegnung? Sind wir die, die suchen und mit dem ganzen Herzen fragen: 'Wo bist du? Was ist der Sinn meines Lebens? Wo geht mein Leben hin?'", sagte Schönborn und betonte: "Ein suchendes Herz wird von Gott immer gefunden."

 

Jesus sehe "zuerst den Menschen": "Trotz unseres Versagens nennt er uns Brüder und Schwestern und Freunde", so der Kardinal. Mit Blick darauf erklärte er, Kirche müsse eine Gemeinschaft sein, die nicht ständig "die Welt" kritisiere, sondern die der Welt mitteilt, "was ihr versprochen ist, welche Hoffnung und Freude Gott ihr zugedacht hat". Schönborn: "Wenn das Kirche ist, dann ist Kirche wirklich für etwas da. Dann ist sie Gottes Botin für diese Welt."

 

Zu Beginn des Gottesdienstes hatte Schönborn auch an verfolgte Christen weltweit erinnert. "Wir dürfen in Freiheit Ostern feiern", sagte der Kardinal. Doch "denken wir auch an jene Orte der Christenheit, wie den Nahen Osten oder das nördliche Nigeria, wo es Mut braucht, um Ostern zu feiern." Die Christen in diesen Gebieten feierten oft unter Lebensgefahr - aber sie ließen sich nicht daran hindern, die Auferstehung Jesu zu bekennen.

 

 

Teilen |

Zusatzinhalt:





Papst in Südkorea

Die Schwerpunkte der jüngsten Asienreise von Papst Franziskus im Überblick


1914

Vor 100 Jahren kam es mit dem Ersten Weltkrieg zur europäischen "Urkatastrophe"


"Instrumentum Laboris" veröffentlicht

Papier ist die Grundlage für die außerordentliche Bischofssynode zu Ehe und Familie

Kardinal Schönborn zum "Instrumentum Laboris" zur Sondersynode über Ehe und Familie

» mehr

© 1947-2014 by KATHweb: ein elektronischer Informationsdienst der Österreichischen Katholischen
Presseagentur KATHPRESS. Alle Rechte vorbehalten.
© 1947-2014 by KATHweb: ein elektronischer Informationsdienst der Österreichischen Katholischen
Presseagentur KATHPRESS. Alle Rechte vorbehalten.