Montag 21. Mai 2018
myKathpress LOGIN

Linz: Jägerstätter-Forschungsinstitut hat neuen Leiter

Franz J
Historiker und Theologe Andreas Schmoller leitet KU-Forschungsinstitut seit 1. Mai
17.05.2018, 15:20 Uhr Österreich/Kirche/Personal/Wissenschaft/Universität/Jägerstätter
Linz, 17.05.2018 (KAP) Im Herbst 2017 errichtete die Katholische Privatuniversität Linz (KU Linz) das "Franz und Franziska Jägerstätter Institut" (FFJI), nun wurde der Historiker und Theologe Andreas Schmoller zu dessen Leiter ernannt. Das Institut hat sich zum Ziel gesetzt, die bislang vorwiegend ehrenamtlich geleistete Jägerstätter-Forschung wissenschaftlich weiterzuführen sowie das Lebenszeugnis von Franz und Franziska Jägerstätter in pädagogische, akademische und gesellschaftspolitische Konzepte der Gedenkarbeit einzubringen, kündigte die Einrichtung am Donnerstag in einer Aussendung an.

Aufgabe des an der KU Linz errichteten Instituts ist die Archivierung, wissenschaftliche Editierung und Literaturdokumentation der bisher geleisteten und gesammelten Arbeit sowie die Sammlung der internationalen Jägerstätter-Rezeption. Im Rahmen der Gedenkarbeit gelte es, Impulse für eine pädagogische und didaktische Umsetzung zu erarbeiten sowie Hilfestellung zur Gestaltung von Gedenk- und Lernorten zu leisten, so die Aussendung weiter. Ein weiteres Anliegen ist die Erforschung ähnlicher und weiterer Zeugnisse des NS-Widerstands, der sozial- und frömmigkeitsgeschichtlichen Kontexte, der politischen und sozialethischen Zusammenhänge sowie der Milieudynamiken und Politikstrategien jener Zeit.

Andreas Schmoller studierte Geschichte, katholische Theologie und Romanistik in Salzburg und Fribourg. Von 2001 bis 2010 war er Leiter der Museumspädagogik am Zeitgeschichte Museum Ebensee und der KZ-Gedenkstätte Ebensee, sowie parallel dazu von 2002 bis 2005 Forschungsassistent und Mitglied des Forschungsteams "KZ-memoria scripta" am Institut für Romanistik der Universität Salzburg. Nach Mitwirkung an mehreren Forschungsprojekten war Schmoller zuletzt wissenschaftlicher Mitarbeiter am "Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens" (ZECO) an der Universität Salzburg, wo er sich den syrischen und koptischen Christen in der Diaspora widmete. Seit 1. Mai ist er nun Leiter des Instituts an der KU Linz.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Ich sehe die Säkularisierung als Chance für uns, dass wir Profil zeigen"

    17.05.2018, 15:01 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...

    "Ich möchte eine Kirche, in der sich die Menschen in ihrer Würde anerkannt fühlen"

    17.05.2018, 15:01 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...

    "Durch ein Miteinander von Religion und Kultur den Menschen inmitten von Unsicherheit eine innere Kraft geben"

    17.05.2018, 15:01 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...

    "Hauskirchen in den Wohnungen sind die heutigen Basisgemeinden"

    17.05.2018, 15:00 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2018 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/