Donnerstag 15. November 2018
myKathpress LOGIN

US-Demokraten verzeichnen Stimmenzuwachs durch Katholiken

Laut Wahltagsumfrage gab es bei den Midterm-Wahlen in den Vereinigten Staaten insgesamt eine fast gleichmäßige Verteilung der katholischen Stimmen auf die Parteien
08.11.2018, 14:48 Uhr USA/Wahl/Religion/Statistik
Washington, 08.11.2018 (KAP/KNA) Bei den diesjährigen Midterm-Wahlen in den Vereinigten Staaten haben mehr US-Katholiken ihr Kreuz bei den Demokraten gemacht als bei den Zwischenwahlen der Vorjahre. Laut der Wahltagsumfrage des Senders NBC gibt es insgesamt eine fast gleichmäßige Verteilung der Stimmen auf die Parteien. Demnach bevorzugten 50 Prozent der katholischen Wähler den jeweiligen Kandidaten der Demokraten für den Kongress in ihrem Bezirk, während 49 Prozent für den republikanischen Bewerber stimmten. Bei den vergangenen beiden Halbzeitwahlen tendierten katholische Wähler stärker zu den Republikanern.

Die Wahlbeteiligung von Katholiken war demnach fast identisch mit deren bei den Midterms 2014 und 2010. Dagegen sei die Beteiligung von protestantischen Wählern um sechs Prozent im Vergleich zu 2014 zurückgegangen.

Unter den Protestanten votierten 56 Prozent für republikanische Kandidaten, 42 Prozent für Politiker der Demokratischen Partei. Vor allem die Stimmen weißer Wähler, die sich selbst als Evangelikale oder "born-again" Christen bezeichnen gingen erneut deutlich an die Partei Donald Trumps. Aus dieser Gruppe (zu der sich auch manche Lutheraner oder Katholiken zählen) wählten drei Viertel republikanisch. Das entspricht in etwa den Ergebnissen der Zwischenwahlen von 2014 und 2010.

Laut einer Analyse des Pew Research Center gaben regelmäßige Gottesdienstbesucher mehrheitlich den Republikanern ihre Stimme, während Wähler mit loser oder ohne Bindung zum kirchlichen Gemeindeleben eher demokratische Kandidaten unterstützten.

Nichtreligiöse sowie jüdische Wähler gaben ihre Stimmen deutlich überwiegend (70 Prozent) demokratischen Kandidaten. Unter Muslimen, Buddhisten, Hindus und anderen nicht christlichen Wählern stimmten 73 Prozent für demokratische Kandidaten; 25 Prozent unterstützten Republikaner.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Leichtfried: Neues Lektionar ist große Chance, den Stellenwert des Wortes Gottes neu zu entdecken

    15.11.2018, 15:36 Uhr
    St. Pöltner Weihbischof und zuständiger Liturgie-Bischof, Anton Leichtfried, bei...

    Leichtfried: Neue Einheitsübersetzung übersetzt Wort Gottes ins Heute

    15.11.2018, 15:35 Uhr
    St. Pöltner Weihbischof und zuständiger Liturgie-Bischof, Anton Leichtfried, bei...

    Leichtfried: Neue Lektionare mit eigenem Ritual in Pfarren begrüßen

    15.11.2018, 15:34 Uhr
    St. Pöltner Weihbischof und zuständiger Liturgie-Bischof, Anton Leichtfried, bei...

    Leichtfried: Neue Lektionare sollen helfen, die Bibel ins eigene Leben zu übersetzen

    15.11.2018, 15:33 Uhr
    St. Pöltner Weihbischof und zuständiger Liturgie-Bischof, Anton Leichtfried, bei...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2018 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/