Donnerstag 21. März 2019
myKathpress LOGIN

Bibelwerk-Direktorin Birnbaum für mehr Ressourcen für Bibelarbeit

Expertin im Kärntner "Sonntag": Bibel ist vieldeutig, Lebensumstände der Rezipienten wichtig
15.03.2019, 13:30 Uhr Österreich/Kirche/Bibel/Birnbaum
Klagenfurt, 15.03.2019 (KAP) Elisabeth Birnbaum, Direktorin des Österreichischen Bibelwerks, hat mehr Unterstützung für Bibelarbeit in den Diözesen gefordert. "Ausgehend von dem Satz Benedikts XVI.: 'Die Bibel ist die Seele der Pastoral' würde ich mir auch wünschen, dass in den Diözesen mehr Ressourcen freigesetzt werden für Bibelarbeit, die als Multiplikatoren wirken, damit sich das Wort ausbreiten kann" so Birnbaum. Die Theologin äußerte sich im Interview mit der Kärntner Kirchenzeitung "Sonntag" (aktuelle Ausgabe) über Bibelarbeit in Österreich und verschiedene Zugänge zur Bibelauslegung.

Die Bibel sei nicht nur auf eine Weise zu verstehen. Denn Menschen würden darin beschreiben, "was nicht sie allein, sondern ein ganzes Volk mit Gott erlebt hat", so Birnbaum. Sie erklärte den Umstand, dass teils widersprüchliche Texte nebeneinander in der Bibel zu finden seien, als Ringen eines Volkes mit der Gotteserfahrung. Dazu nannte Birnbaum das Buch Ijob, das sich mit der menschlichen Erfahrung des Leids beschäftige. "Es gibt ganz viele Antworten auf diese Frage. Letztlich wird aber keine davon als ein für alle Mal gültig erklärt".

Dass manche Texte Menschen mehr ansprechen als andere, erklärte sich Birnbaum durch unterschiedliche Lebensumstände: Heute lebten die Menschen hierzulande in einer vergleichsweise friedlichen Zeit, "und da hört man manche gewalttätigen Geschichten der Bibel nicht gerne", sagte die Direktorin des Bibelwerks. "Wenn ich in Syrien lebe, sehe ich das ganz anders: Da bin ich froh, dass Gott auf meiner Seite ist und nicht auf der Seite der Feinde; wenn ich verfolgt bin, bedrängt, täglich mit Gewalt konfrontiert, bin ich froh, dass das auch in der Bibel einen Raum hat und nicht verschwiegen wird."
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Kardinal Schönborn zur Frage, was Missbrauch begünstigt

    18.03.2019, 16:42 Uhr
    Der Vorsitzende der Bischofskonferenz zum Auftakt der Frühjahrsvollversammlung am 18....

    Elbs: "Wir haben den ersten Schritt auf dem Weg eines Heilungs- und Versöhnungsprozesses gesetzt"

    15.03.2019, 15:33 Uhr
    Bischof Benno Elbs aus dem Visitationsteam von Erzbischof Lackner bei einer...

    Beiglböck: "Es gibt keine wirtschaftliche Gefährdung des Bistums"

    15.03.2019, 15:29 Uhr
    Herbert Beiglböck aus dem Visitationsteam von Erzbischof Lackner bei einer...

    Lagger: "Sind unserem Versprechen zur Einsichtnahme und Möglichkeit zur Stellungnahme treu geblieben"

    15.03.2019, 15:24 Uhr
    Christian Lagger aus dem Visitationsteam von Erzbischof Lackner bei einer...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2019 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/