Sunday 19. May 2019
myKathpress LOGIN

Graz: Fachsymposium zum Thema "Pastoral im Kapitalismus"

Figuren auf Geldscheinen
Pastoraltheologe Bucher: Kapitalismus beeinflusst Kirche und ihre Pastoral - Tagung am 17./18. Mai über Auswirkungen des Wirtschaftssystems auf Kirche, Caritas und Glaube
16.05.2019, 13:53 Uhr Österreich/Kirche/Wirtschaft/Theologie/Symposium
Graz, 16.05.2019 (KAP) Wie Kapitalismus Kirche und ihr pastorales Handeln beeinflusst, beleuchtet das Symposium "Pastoral im Kapitalismus" des Instituts für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie am Freitag und Samstag an der Katholischen Theologischen Fakultät der Universität Graz. Die Grundprinzipien des Kapitalismus, wie Wettbewerb, Monetarisierung und Optimierung, hätten sich nicht nur in Gesellschaft und persönliche Subjektivierungsprozesse eingeschrieben, sondern auch in die Kirche und das "weit mehr, als auf den ersten Blick erkenn- und erwartbar ist", so der Pastoraltheologe und Initiator des Symposiums Rainer Bucher gegenüber "Kathpress". Ein Impulsreferat wird bei der Tagung dazu der steirische Caritasdirektor Herbert Beiglböck halten und dabei nach "Caritas in Zeiten des Kapitalismus" fragen.

"Gesellschaftliche Mächte, die herrschen und Kulturen" wirken auf die Kirche ein, erklärte Bucher, Professor und Vorstand des Instituts für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie. Kirchliches Handeln sei darum in "hohem Maße kontextabhängig". Das Symposium thematisiere darum "die Bedingungen und Verschiebungen kirchlicher Pastoral durch ihre Kontextualisierung in einer entwickelten kapitalistischen Gesellschaft", so der Autor des jüngst erschienenen Buches "Christentum im Kapitalismus".

Das für Interessierte geöffnete wissenschaftliche Symposium bietet Freitag und Samstag bei insgesamt sechs Penals Beiträge und Diskussionen zu den Themen Kapitalismus, katholische Kirche, Taktiken, pastorale Praktiken, Caritas und Internationales. In diesem Zusammenhang spricht der Wiener Pastoraltheologe Johann Pock in seinem Vortrag "Ohne Geld keine Musik" über die Kosten der Sakramente in der katholischen Kirche. Birgit Weiler von der Jesuitenuniversität Lima thematisiert die Herausforderungen der Pastoral in Südamerika und den Widerstand der indigenen Völker Amazoniens gegen "schrankenlosen Kapitalismus, Extraktivismus und Neokolonialismus"

Bei einer öffentlichen Kulturveranstaltung am Freitagabend wird dem Thema Kapitalismus mit Wortakrobatik begegnet. Die deutschen Slammerin und Theologiestudentin Laura Meemann tritt dabei bei einem Poetry Slam in einen Art Sprach-Wettbewerb "um die etwas andere Perspektive" an, so Bucher. (Anmeldung und Information unter: pastoraltheologie.uni-graz.at)
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Rollstuhlfahrer brauchen mehr Rampen an Arbeitsplätzen"

    14.05.2019, 13:24 Uhr
    Marcel Opitz, Interessensvertreterin der Region Weinviertel, bei einem...

    "Es braucht mehr inklusive Schulen für Behinderte und nicht-Behinderte"

    14.05.2019, 13:21 Uhr
    Robert Kapolnai, Interessensvertreter in der Region Niederösterreich Süd, bei einem...

    "Im Spital soll mit dem Patienten gesprochen werden, nicht nur mit dem Betreuer"

    14.05.2019, 13:09 Uhr
    Iris Grasel, Interessensvertreterin der Region Niederösterreich Süd, bei einem...

    "Noch manches zu tun, um Barrieren abzubauen"

    14.05.2019, 13:07 Uhr
    Caritas-Präsident Michael Landau fordert bei einer Wiener Pressekonferenz am 14. Mai...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2019 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/