Sunday 19. May 2019
myKathpress LOGIN

Miguel Cabrejos neuer Präsident von Lateinamerikas Bischofsrat

Vorsitzender der Peruanischen Bischofskonferenz bildet mit brasilianischem Kardinal Scherer und Kardinal Brenes aus Nicaragua künftig das CELAM-Präsidium - Generalversammlung des Zusammenschlusses der 22 nationalen Bischofskonferenzen Lateinamerikas und der Karibik noch bis Samstag in Tegucigalpa
16.05.2019, 13:48 Uhr Honduras/Peru/Kirche/Personalien/Lateinamerika/Bischöfe/CELAM
Tegucigalpa, 16.05.2019 (KAP/KNA) Der Lateinamerikanische Bischofsrat CELAM hat eine neue Leitung. Neuer Präsident ist der Vorsitzende der Peruanischen Bischofskonferenz, Erzbischof Hector Miguel Cabrejos Vidarte (70). Er wurde am Mittwoch (Ortszeit) bei der CELAM-Generalversammlung in Tegucigalpa zum Nachfolger des kolumbianischen Kardinals Ruben Salazar Gomez (76) gewählt. Erster Vizepräsident ist der Erzbischof von Sao Paulo, Kardinal Odilo Scherer (69), zweiter Vizepräsident der Erzbischof von Managua, Kardinal Leopoldo Jose Brenes (70).

Zum neuen Generalsekretär wurde der kolumbianische Weihbischof Juan Carlos Cardenas (50) bestimmt. Der Rat für wirtschaftliche Angelegenheiten wird vom mexikanischen Erzbischof Rogelio Cabrera Lopez (68) aus Monterrey geleitet. Die Amtszeit des neu gewählten Präsidiums dauert bis 2023.

Bei der bis Samstag dauernden Tagung beraten Bischöfe der CELAM-Mitgliedsländer über die Situation in Lateinamerika und der Karibik und planen das kirchliche Pastoralprogramm für die kommenden vier Jahre bis 2023. Im Mittelpunkt der Gespräche steht unter anderem die aktuelle Migrationsentwicklung. Auch die neue Gesamtausgabe der spanischsprachigen Bibel für Amerika wird vorgestellt. An dem Bibelprojekt arbeiteten seit 2003 Exegeten, Übersetzer und Liturgiewissenschaftlern aus ganz Lateinamerika.

Papst Pius XII. hatte 1955 nach einer ersten Generalversammlung der lateinamerikanischen Bischöfe in Rio de Janeiro die Gründung des CELAM (Consejo Episcopal Latinoamericano) genehmigt. Der aus 22 nationalen Bischofskonferenzen Lateinamerikas und der Karibik bestehende Zusammenschluss hat seither der Kirche in der Region wichtige theologische und pastorale Impulse gegeben und die Entwicklung der "Theologie der Befreiung" maßgeblich beeinflusst.

Die Vollversammlungen der lateinamerikanischen Bischöfe in Medellin (1968), Puebla (1979) und Santo Domingo (1992) wurden jeweils vom Papst eröffnet. 2007 reiste Benedikt XVI. (2005-2013) zur bislang letzten CELAM-Vollversammlung ins brasilianische Aparecida, wo eine "neue Mission für den Kontinent" beschlossen wurde. Vorsitzender des Redaktionskomitees für das Abschlussdokument war damals der Erzbischof von Buenos Aires, Jorge Mario Bergoglio, der heutige Papst Franziskus. Sitz des CELAM-Generalsekretariats ist Kolumbiens Hauptstadt Bogota.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Rollstuhlfahrer brauchen mehr Rampen an Arbeitsplätzen"

    14.05.2019, 13:24 Uhr
    Marcel Opitz, Interessensvertreterin der Region Weinviertel, bei einem...

    "Es braucht mehr inklusive Schulen für Behinderte und nicht-Behinderte"

    14.05.2019, 13:21 Uhr
    Robert Kapolnai, Interessensvertreter in der Region Niederösterreich Süd, bei einem...

    "Im Spital soll mit dem Patienten gesprochen werden, nicht nur mit dem Betreuer"

    14.05.2019, 13:09 Uhr
    Iris Grasel, Interessensvertreterin der Region Niederösterreich Süd, bei einem...

    "Noch manches zu tun, um Barrieren abzubauen"

    14.05.2019, 13:07 Uhr
    Caritas-Präsident Michael Landau fordert bei einer Wiener Pressekonferenz am 14. Mai...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2019 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/