Monday 16. September 2019
myKathpress LOGIN

Florian Welzig neuer Leiter des Kultusamts

Florian Welzig neuer Leiter des Kultusamts
Jurist mit politischer und kirchlicher Erfahrung wurde von Bundeskanzlerin Bierlein mit Leitung der obersten staatlichen Behörde für Religionsangelegenheiten betraut
Kultusamt
10.09.2019, 16:08 Uhr Österreich/Politik/Ministerium/Religion/Kirche/Kultusamt/Welzig
Wien, 10.09.2019 (KAP) Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein hat die Leitung des Kultusamtes neu besetzt: Seit Ende August steht Florian Welzig (53) an der Spitze der obersten staatlichen Stelle, die für Religionsangelegenheiten zuständig ist. Ein erstes offizielles Zusammentreffen des neuen Kultusamtsleiters mit den Spitzen der Kirchen und Religionsgesellschaften erfolgte am Dienstag bei einer Begegnung im Bundeskanzleramt, zu der Kanzlerin Bierlein eingeladen hatte. Welzig folgt im Kultusamt Oliver Henhapel nach, der mit Mai in das Bildungsministerium als Leiter der Schulrechtslegistik gewechselt ist. Die Leitungsstelle im Kultusamt war seither interimistisch besetzt und öffentlich ausgeschrieben worden.

Dem Kultusamt obliegt es, die staatlichen religionsrechtlichen Vorschriften zu vollziehen. Als oberste Kultusbehörde ist es insbesondere für die Entscheidung über Anträge zur Registrierung religiöser Bekenntnisgemeinschaften und die Anerkennung von Kirchen und Religionsgesellschaften zuständig. Letztere haben die Stellung einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Insgesamt gibt es mit der katholischen Kirche 16 anerkannte Kirche und Religionsgesellschaften in Österreich, sowie als Vorstufe dazu neun "eingetragene religiöse Bekenntnisgemeinschaften".

Informative und beratende Aufgaben hat das Kultusamt gegenüber allen anderen Behörden wie Ministerien, Landesregierungen, Gerichten und Ämtern, wenn diese beim Vollzug ihrer Vorschriften mit Religionsgemeinschaften in Kontakt kommen oder mit religiösen Angelegenheiten der Staatsbürger befasst werden.

Jurist mit politischer und kirchlicher Erfahrung

Mit Florian Welzig übernimmt ein Jurist mit politischer und kirchlicher Erfahrung das Kultusamt. Welzig wurde am 31. Dezember 1965 in Wien geboren und studierte in der Bundeshauptstadt sowie in Salzburg Rechtswissenschaften. 1994 erfolgte sein Berufseinstieg als rechtskundiger Beamter bei der Stadt Wien. 2003 wechselte Welzig auf die Bundesebene, wo er in mehreren ÖVP-Ministerkabinetten - u.a. beim damaligen Bundeskanzler Wolfgang Schüssel - tätig war. Von 2011 bis 2013 war er Kabinettschef von Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle.

Nach dem Ausscheiden aus dem politischen Bereich war Welzig u.a. von Jänner 2016 bis September 2017 Medienreferent des mittlerweile emeritierten St. Pöltner Diözesanbischofs Klaus Küng. Schon seit August des Vorjahres war der neue Kultusamt-Leiter im Bundeskanzleramt tätig.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Wir müssen Solidarität konkretisieren"

    10.09.2019, 12:40 Uhr
    Missio-Direktor P. Karl Wallner appelliert an alle Christen, Solidarität für Menschen...

    "Katholische Kirche größter humanitärer Player der Welt"

    10.09.2019, 12:35 Uhr
    Missio-Nationaldirektor P. Karl Wallner wirbt für die Teilnahme an der diesjährigen...

    "Österreich war bei Prävention von Pflege bisher blind"

    05.09.2019, 12:55 Uhr
    Rotkreuz-Generalsekretär Michael Opriesnig fordert mit der Bundesarbeitsgemeinschaft...

    "Pflegegeld wurde valorisiert, Einstufung muss aber noch modernisiert werden"

    05.09.2019, 12:53 Uhr
    Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser fordert mit der Bundesarbeitsgemeinschaft...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2019 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/