myKathpress LOGIN

Requiem in Rom: Bewegender Abschied von EU-Politiker Sassoli

David Sassoli
© European Union
Kardinal Zuppi würdigt "überzeugten Christen", der Europa gedient und sich für das Gemeinwohl eingesetzt habe
14.01.2022, 15:19 Uhr Italien/Europäische Union/Leute/Politik/Kirche/Sassoli/Begräbnis
Rom, 14.01.2022 (KAP) Mit einem Staatsbegräbnis in Rom hat Italien Abschied von EU-Parlamentspräsident David Sassoli genommen. An der Trauerfeier mit rund 300 Personen in der Kirche Santa Maria degli Angeli e dei Martiri nahmen Spitzenpolitiker aus ganz Europa teil. Auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel waren anwesend. Aus Österreich nahmen Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und EU-Parlaments-Vizepräsident Othmar Karas teil. Der Vatikan sandte seinen Außenbeauftragten, Erzbischof Paul Richard Gallagher.

Das Requiem leitete ein Schulfreund des Verstorbenen: Bolognas Kardinal Matteo Zuppi. Der Sarg war mit einer Flagge der Europäischen Union geschmückt. "David hilft uns, den Himmel zu sehen", sagte der Kardinal in seiner Predigt. Sassoli sei ein "überzeugter Christ" gewesen, der Europa gedient und sich für das Gemeinwohl eingesetzt habe. "Mit gelassener Miene vermittelte er Nachrichten mit Respekt und Glaubwürdigkeit", so Zuppi. Auch seine Krankheit habe Sassoli akzeptiert, "ohne jemanden zu belasten".

Die überraschende Nachricht vom Tod des aus Florenz stammende Sozialdemokraten und früheren RAI-Journalisten Sassoli hatte in seiner Heimat Italien und in ganz Europa Trauer und Anteilnahme ausgelöst. Er war am Dienstag mit 65 Jahren in einem Spital im norditalienischen Aviano gestorben. Dort wurde er wegen einer "schweren Komplikation aufgrund einer Fehlfunktion des Immunsystems" behandelt.

Papst Franziskus nahm ebenfalls Anteil am Tod des engagierten Katholiken. Er würdigte ihn in einem Telegramm als "einen von Hoffnung und Nächstenliebe beseelten Gläubigen". Der "Mann der Institutionen" habe sich auf ruhige und respektvolle Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht, so der Papst.
Logo des Presserates
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Schönborn: Sternsingeraktion ist ein starkes und lebendiges Zeichen

    27.12.2021, 12:42 Uhr
    Auftaktbesuch der Sternsinger bei Kardinal Christoph Schönborn

    Schönborn: Sternsinger bringen Freude der Weihnacht in belastete Situation

    27.12.2021, 12:36 Uhr
    Auftaktbesuch der Sternsinger bei Kardinal Christoph Schönborn

    Freistetter: Gottesdienste und Weihnachtsfeiern geben Soldaten Gefühl von "Heimat in der Fremde"

    21.12.2021, 12:44 Uhr
    Militärbischof zu Weihnachten bei österreichischen Soldaten im Kosovo

    Freistetter: Menschen in Not aufnehmen, gerade zu Weihnachten

    21.12.2021, 12:42 Uhr
    Militärbischof zu Weihnachten bei österreichischen Soldaten im Kosovo
Kathpress-APP

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2022 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: