Freitag 24. März 2017
myKathpress LOGIN

500 Jahre Reformation

Martin Luther (Kirchenmeister Bernhard Naumann) vor dem Tor der Schlosskirche Wittenberg
2017
01.11.2016, 15:05 Uhr

Viele Programmpunkte des Jubiläums der drei evangelischen Kirchen in Österreich haben auch einen ökumenischen Charakter

» Jubiläums-Website

Fakten
2017 begehen die in der Tradition der Reformation stehenden Kirchen das 500-Jahr-Reformationsjubiläum. Symbolischer Ausgangspunkt sind die angeblichen Thesenanschläge von Martin Luther an der Schlosskirche von Wittenberg am 31. Oktober 1517. Mit einem umfangreichen Programm wollen dies auch die evangelischen Kirchen in Österreich feiern und damit weit über die eigenen Kirchen hinaus Interesse für die Reformation wecken. Die drei evangelischen Kirchen in Österreich (Lutheraner, Reformierte und Methodisten) begehen das Jubiläum dabei gemeinsam. Was auffällt: Viele Programmpunkte haben auch einen ökumenischen Charakter - wie etwa eine Tagung der österreichischen katholischen Bischöfe mit den leitenden Verantwortlichen der drei evangelischen Kirchen.

Der ökumenische Charakter des Reformationsjubiläums wird freilich auch in besonderer Weise beim internationalen Startschuss zum Reformationsjubiläum deutlich: Mit einem Gottesdienst im schwedischen Lund und einem Fest in Malmö erinnerten der Lutherische Weltbund und Papst Franziskus gemeinsam am 31. Oktober an die Reformation vor 500 Jahren und an 50 Jahre ökumenischen Dialog.

Im Vorfeld des Jubiläums fand auch schon Ende September eine von "Kathpress" und dem Evangelischen Pressedienst" veranstaltete Pressereise ins Kernland der Reformation nach Wittenberg, Erfurt und auf die Wartburg statt. Geleitet wurde diese Reise in ökumenischer Verbundenheit vom lutherischen Bischof Michael Bünker und dem katholischen "Ökumene"-Bischof Manfred Scheuer.

Kathpress veröffentlicht aus Anlass des Reformationsjubiläums und seiner vielfältigen Aspekte ein umfangreiches Themenpaket, das laufend erweitert wird.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Kardinal Schönborn: "Vielfalt der Religionen tut diesem Land tut"

    21.03.2017, 16:59 Uhr
    Statement nach dem interreligiösem Dialog im Bundeskanzleramt (21. März 2017)

    Kardinal Schönborn: "In Österreich haben wir ein sehr positives Klima unter den Religionen"

    21.03.2017, 16:59 Uhr
    Statement nach dem interreligiösem Dialog im Bundeskanzleramt (21. März 2017)

    Kardinal Schönborn: "Es muss einen kritischen Dialog geben. So muss der freie Wechsel der Religion selbstverständlich sein."

    21.03.2017, 16:58 Uhr
    Statement nach dem interreligiösem Dialog im Bundeskanzleramt (21. März 2017)

    Kardinal Schönborn: "Es geht nicht an, dass alle Muslime als Islamisten bezeichnet werden. Wir müssen differenzieren."

    21.03.2017, 16:58 Uhr
    Statement nach dem interreligiösem Dialog im Bundeskanzleramt (21. März 2017)
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
http://www.kathpress.at/