Druckansicht - Sunday 21. September 2014

Inhalt:

Nachrichten aus Österreich und der Weltkirche
Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten über das kirchliche Geschehen in Österreich und der Weltkirche der letzten vier Wochen in chronologischer Reihenfolge.
Papst verurteilt bei Tagesreise nach Tirana den Terror religiöser Extremisten und verweist auf das friedliche Zusammenleben von Muslimen und Christen in Albanien - "Im Namen Gottes zu töten, ist ein schweres Sakrileg!"
21.09.2014


Franziskus besuchte zum Abschluss seiner Tagesreise nach Albanien das Bethanien-Zentrum in Tirana
21.09.2014


Papst hört bei Begegnung mit Priestern und Ordensleuten in Kathedrale von Tirana tief bewegt Berichte verfolgter Geistlicher

21.09.2014


Passagen aus dem Wortlaut der Ansprachen von Papst Franziskus bei seiner Albanien-Reise

21.09.2014


Franziskus bei interreligiöser Begegnung in Tirana: "Im Namen Gottes zu töten, ist ein schweres Sakrileg! Im Namen Gottes zu diskriminieren, ist unmenschlich"

21.09.2014


Der Papst wendet sich in Tirana gegen religiöse Extremisten und verweist auf das friedliche Zusammenleben von Muslimen und Christen in Albanien - Kathpress-Korrespondentenbericht von Thomas Jansen

21.09.2014


AKV-Präsident Kukacka: "Gemeinsames Interesse, falsche Interpretation des Islam zu verhindern"

21.09.2014

Zusatzinhalt:





Franziskus in Albanien

Alle Meldungen zur ersten Europareise des Papstes im Überblick


Papst am Isonzo

Weltkriegs-Gedenken mit Papst Franziskus am 13. September am Schlachtfeld der Isonzo-Front


"Instrumentum Laboris" veröffentlicht

Papier ist die Grundlage für die außerordentliche Bischofssynode zu Ehe und Familie

Kardinal Schönborn zum "Instrumentum Laboris" zur Sondersynode über Ehe und Familie

» mehr

© 1947-2014 by KATHweb: ein elektronischer Informationsdienst der Österreichischen Katholischen
Presseagentur KATHPRESS. Alle Rechte vorbehalten.
© 1947-2014 by KATHweb: ein elektronischer Informationsdienst der Österreichischen Katholischen
Presseagentur KATHPRESS. Alle Rechte vorbehalten.