Dienstag 22. August 2017
myKathpress LOGIN

"Tag der Arbeitslosen"

Hand schnippt Figur weg
30. April
28.04.2017, 13:23 Uhr

354.072 arbeitslose Personen verzeichnet die jüngste AMS-Statistik derzeit in Österreich, was einer nationalen Arbeitslosenquote von 8,9 Prozent entspricht. Dazu kommen noch 76.686 Schulungsteilnehmer, was eine Gesamtzahl von rund 430.000 Jobsuchenden ergibt.

Fakten
Am 30. April wird traditionell der "Tag der Arbeitslosen" begangen. Zahlreiche kirchliche Organisationen richten rund um diesen Termin ihren Blick auf die Situation von Menschen ohne geregelter Erwerbsarbeit. Sie machen sich in Veranstaltungen quer durch Österreich zum Sprachrohr für Betroffene, zeigen sich solidarisch mit ihnen, bewerben jedoch auch die dafür geschaffenen Hilfsangebote und richten Forderungen an Politik und Gesellschaft.

354.072 arbeitslose Personen verzeichnet die jüngste AMS-Statistik (März) derzeit in Österreich, was einer nationalen Arbeitslosenquote von 8,9 Prozent entspricht; dazu kommen noch 76.686 Schulungsteilnehmer, was eine Gesamtzahl von rund 430.000 Jobsuchenden ergibt. Der Trend ist mit einer sinkenden Quote im Vergleich zum Vorjahr erstmals seit 2011 wieder erfreulich, wobei die Situation jedoch in Wien (13,5 Prozent) und Kärnten (11,4 Prozent) weiter angespannt ist. Historisch betrachtet bleibt das Niveau an Arbeitslosigkeit insgesamt zudem weiter hoch; Konjunkturforscher gehen davon aus, dass sich daran in absehbarer Zeit nichts ändern wird.

Für die Kirche ist der Tag der "Arbeitslosen" - der bewusst einen Tag vor dem "Tag der Arbeit" angesetzt ist - ein besonderer Anlass, um die am meisten an Arbeitslosigkeit leidenden Bevölkerungsgruppen hervorzuheben. Dazu gehören u.a. Langzeitarbeitslose, die besondere Hürden für den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt haben, Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen, Menschen mit Behinderungen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen sowie Flüchtlinge und Migranten. Auch die zunehmende Zahl von Menschen in prekären Arbeitsbedingungen und ihre Situation ist am 30. April ein Thema.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Schwertner: "Mit der carla-Schulstartaktion gibt es Schulsachen zu einem sehr günstigen Preis"

    21.08.2017, 13:11 Uhr
    Caritas Wien-Generalsekretär im Interview zur Caritas-Schulstart-Aktion

    Schwertner: "Wir wollen, dass kein Kind, wenn es in die Schule kommt, sich benachteiligt fühlt, sich schämt, weil es nicht so tolle Schulsachen hat"

    21.08.2017, 13:11 Uhr
    Caritas Wien-Generalsekretär im Interview zur Caritas-Schulstart-Aktion

    Schwertner: "Erfolgreiche Caritas-Lerncafes"

    21.08.2017, 13:09 Uhr
    Caritas Wien-Generalsekretär im Interview zur Caritas-Schulstart-Aktion

    Rosa: "Krise der Religion und Krise der Öffentlichkeit hängt zusammen"

    06.08.2017, 14:37 Uhr
    Vortrag des Jenaer Soziologen zum Abschluss der "Salzburger Hochschulwochen" am 6....
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/