Mittwoch 18. Oktober 2017
myKathpress LOGIN

"Lange Nacht der Kirchen"

Lange Nacht der Kirchen, Stephansdom innen, bunt erleuchtet
Kirche erleben
10.06.2017, 17:00 Uhr

Mehr als 650 christliche Kirchen und Klöster öffneten bei der ökumenischen Aktion ihre Tore. Auf die Besucher warteten 2.500 Veranstaltungen aus den Bereichen Kultur, Soziales, Spirituelles und Sport.

» www.langenachtderkirchen.at

Fakten
Rund 650 Kirchen in ganz Österreich beteiligten sich heuer am 9. Juni an der "Langen Nacht der Kirchen", die insgesamt 350.000 Besucher anlockte. Vom frühen Abend bis in die späten Nachtstunden wurden in christlichen Kirchen, Klöstern und Pfarrzentren zwischen Boden- und Neusiedlersee exakt 2.686 Veranstaltungen angeboten. Das von einigen Tausend Ehrenamtlichen in den Pfarren gestaltete Programm reichte vom spirituellen über den kulturellen bis hin zum sozialen Bereich.

Auf die hunderttausenden Besucher der Kirchennacht warteten im ganzen Land besondere Kirchenführungen, Lesungen, Tanz, Kabarett und Konzerte aller Epochen und Stilrichtungen. Spezielle Programmpunkte gab es für Kinder und Familien. Bei Vorträgen, Diskussionen und Ausstellungen wurden auch sozial-, kirchen- und gesellschaftspolitische Themen aufgegriffen. Dabei stand heuer insbesondere das Reformationsjubiläum im Fokus zahlreicher Veranstaltungen.

Heuer war es bereits das 13. Mal, dass die von den christlichen Kirchen gemeinsam veranstaltete "Lange Nacht" stattfand. Jahr für Jahr nutzen österreichweit rund 300.000 Menschen die offenen Kirchen. Zehntausende weitere nahmen zuletzt an den parallel stattfindenden "Langen Nächten" in Südtirol, Tschechien und Ungarn teil. Veranstalter der "Langen Nacht" sind die Kirchen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRKÖ).

Die nächsten "Langen Nächte" finden übrigens am 25. Mai 2018 und am 24. Mai 2019 statt.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Afrika braucht Hilfe dabei, seine eigene Infrastruktur zu schaffen"

    11.10.2017, 11:58 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...

    "Migration ist eine Alternative - aber nur die legale Form"

    11.10.2017, 11:57 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...

    "Aunties" laden Westafrikas Jugendliche nach Europa ein

    11.10.2017, 11:57 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...

    "Sozio-ökonomische Folgen der Ebola-Krise für Kinder dauern an"

    11.10.2017, 11:57 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/