Saturday 20. April 2019
myKathpress LOGIN

Anti-Missbrauchs-Gipfel im Vatikan

Frontansicht des Petersdoms
Missbrauch & Prävention
25.02.2019, 16:55 Uhr

Vom Papst einberufenes Kinderschutztreffen versammelt von 21. bis 24. Februar Vorsitzende katholischer Bischofskonferenzen und Ordensgemeinschaften aus aller Welt zu Beratungen über Missbrauch in der Kirche.

Fakten
Vom 21. bis 24. Februar berieten 190 Bischöfe und Ordensobere über den Skandal des Missbrauchs in der Kirche. Es gab Zeugnisse von Opfern, Referate, Beratungen in Arbeitsgruppen, einen Bußgottesdienst, bei dem das Versagen der Kirche eingeräumt wurde, und einige konkrete Ansagen des Papstes, was nun weiter zu geschehen habe. Für viele Beobachter zu wenig - andere wiederum verwiesen auf die große Ungleichzeitigkeit, die in der Weltkirche bei dem Thema vorherrsche und der zunächst einmal mit entsprechender Bewusstseinsbildung entsprochen werden müsse.

Konkrete Ergebnisse des Gipfels, bei dem die Katholische Kirche Österreich in Person von Kardinal Christoph Schönborn vertreten war, sind etwa die Ankündigung eines "Vademecum", welches den Bischöfen Schritt für Schritt erläutern wird, wie sie bei Missbrauchsverdacht und in der Präventionsarbeit zu verfahren haben. Außerdem wurden kirchliche "Task Forces" angekündigt, die die Umsetzung vor Ort kontrollieren sollen.

Schließlich soll in Kürze ein eigenes Motu Proprio zum Thema erscheinen - dies aber, so Kritiker, sei seit fast zwei Jahren so gut wie fertig und beinhalte nichts anderes als Missbrauchs- und Präventionsmaßnahmen für den Vatikanstaat und die Diözese Rom - auf Basis jener Richtlinien, die die Bischofskonferenzen weltweit bereits erstellt haben, so auch die Katholische Kirche in Österreich.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Geist: "Viele Kirchenvertreter fühlen sich von den politisch Verantwortliche nicht mehr ernst genommen"

    19.04.2019, 11:41 Uhr
    Wiener evangelischer Superintendent Matthias Geist zur politischen Debatte um den...

    Moser: Demenz stellt unser Menschenbild in Frage"

    18.04.2019, 16:18 Uhr
    Diakonie-Direktorin bei Pressetermin mit politischen und gesellschaftlichen Forderungen...

    Moser: "Aktzeptieren, dass unser Leben endlich ist"

    18.04.2019, 16:18 Uhr
    Diakonie-Direktorin bei Pressetermin mit politischen und gesellschaftlichen Forderungen...

    Moser: "Menschen mit Demenz haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse und brauche individuelle Betreuung"

    18.04.2019, 16:18 Uhr
    Diakonie-Direktorin bei Pressetermin mit politischen und gesellschaftlichen Forderungen...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2019 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/