myKathpress LOGIN

Vor 75 Jahren brannte der Stephansdom

© Dombauhütte Wien
Geschichte
14.04.2020, 16:00 Uhr
Der 12. April 1945 fügte dem Unheil des mehr als fünfjährigen Weltkriegsfurors in Wien einen weiteren, letzten Höhepunkt hinzu
Fakten
Was vor 75 Jahren im Herzen Wiens passierte, trieb vielen entsetzten Bewohnern die Tränen in die Augen und fügte dem Unheil des mehr als fünfjährigen Weltkriegsfurors in Wien einen weiteren, letzten Höhepunkt hinzu: Am 12. April 1945 stürzte die Pummerin, die größte Glocke des Stephansdoms, als Folge eines Dachbrandes in die Turmhalle herab und zerbrach; tags darauf durchschlug eine einbrechende Stützmauer das Gewölbe des südlichen Seitenchors, das in den Dom eindringende Feuer zerstörte Chorgestühl und Chororgel, Kaiseroratorium und Lettnerkreuz. Der Stephansdom bot ein erbarmungswürdiges Bild sinnloser Zerstörung, und das fast am Ende jener Schreckenszeit, in der die Wiener nach jedem Bombenangriff bang fragten: "Steht der Steffl noch?"

Nur wenige Wochen danach, am 15. Mai 1945, ließ der Wiener Erzbischof an die Gläubigen seiner Diözese verlautbaren: "Unsere Kathedrale, den Stephansdom, wieder in seiner ursprünglichen Schönheit erstehen zu helfen, ist eine Herzenssache aller Katholiken, eine Ehrenpflicht aller!" Innitzers Appell sollte sich in den folgenden sieben Jahren als eine Tatsachenfeststellung erweisen: Am 23. April 1952, am Domweihetag, wurde schließlich der zur Gänze wiederhergestellte Steffl feierlich wiedereröffnet - als "ein eindrucksvolles Zeugnis der Liebe der Menschen dieser Stadt zu ihrer Hauptkirche", wie Kardinal Innitzer damals festhielt.
Logo des Presserates
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Kardinal Schönborn: "Österreich braucht geistvoll erneuerte Normalität"

    27.05.2020, 09:53 Uhr
    Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz erläutert das Hirtenwort der...

    Kardinal Schönborn: Plädoyer für freien Sonntag

    27.05.2020, 09:52 Uhr
    Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz erläutert das Hirtenwort der...

    Schönborn: Absage an aktive Sterbehilfe

    27.05.2020, 09:52 Uhr
    Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz erläutert das Hirtenwort der...

    Kardinal Schönborn: "Konstruktive Konflikt-Kultur statt Hasspostings, Vernadern und systematischem Schlechtmachen"

    27.05.2020, 09:51 Uhr
    Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz erläutert das Hirtenwort der...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2020 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: