Donnerstag 19. Oktober 2017
myKathpress LOGIN

Wahlaufruf Schönborns: Demokratie erfordert Beteiligung

Ein Stimmzettel für Wahlen
Kardinal in "Heute": "Wer Wahlrecht nicht gebraucht, versäumt eine Chance zur Mitgestaltung"
Wahl
13.10.2017, 10:16 Uhr Österreich/Kirche/Politik/Wahl/Schönborn
Wien, 13.10.2017 (KAP) "Und jetzt wählen!": Mit diesem Appell, vom lange erkämpften Wahlrecht für alle bei der Nationalratswahl am Sonntag auch Gebrauch zu machen, hat Kardinal Christoph Schönborn seine Freitags-Kolumne in der Gratiszeitung "Heute" betitelt. Eine Demokratie funktioniere nur, wenn möglichst viele daran teilnehmen. "Dass Österreich ein lebens- und liebenswertes Land bleibt", hänge nicht nur von der Politik ab, "es wird von uns allen mitbestimmt". Eine Variante davon sei es zu wählen, wies der Wiener Erzbischof hin. "Wer sein Wahlrecht nicht gebraucht, versäumt eine Chance zur Mitgestaltung unseres Landes."

Er verstehe schon, dass manche "für Politik nur mehr Kritik übrig haben", nahm Schönborn Bezug auf einen oft übergriffig und diffamierend geführten Wahlkampf. Und mit der Stimmabgabe am Wahltag würden auch nicht alle Probleme gelöst sein.

Dem hielt der Kardinal jedoch die "sehr beeindruckende" Rede von Verfassungsgerichtshofs-Präsident Gerhart Holzinger am 2. Oktober entgegen, der wiederum auf das berühmte Diktum von Ernst-Wolfgang Böckenförde über den freiheitlichen, säkularisierten Staat Bezug nahm: "Die Demokratie lebt von Voraussetzungen, die sie nicht selber geben kann." Einfach gesagt bedeutet das laut Schönborn: "Damit die Demokratie gut funktioniert, müssen wir alle dazu beitragen." Nicht nur das Parlament, die Parteien und die Regierung würden letztlich entscheiden, ob Österreich einen guten Weg geht, "sondern wir alle gemeinsam, unter anderem auch durch die Wahl".
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Afrika braucht Hilfe dabei, seine eigene Infrastruktur zu schaffen"

    11.10.2017, 11:58 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...

    "Migration ist eine Alternative - aber nur die legale Form"

    11.10.2017, 11:57 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...

    "Aunties" laden Westafrikas Jugendliche nach Europa ein

    11.10.2017, 11:57 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...

    "Sozio-ökonomische Folgen der Ebola-Krise für Kinder dauern an"

    11.10.2017, 11:57 Uhr
    Salesianerpater Jorge Crisafulli, Leiter des Kinderschutzzentrums Don Bosco Fambul in...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/