Montag 23. April 2018
myKathpress LOGIN

Abt: Bei Orden mehr auf Qualität als Quantität setzen

Vorsitzender der Deutschen Ordensobernkonferenz, Kugler: "Geht nicht darum, dass wir möglichst viele sind, sondern dass wir dort, wo wir sind, das Evangelium verkünden"
17.04.2018, 15:01 Uhr Deutschland/Kirche/Orden
Bonn, 17.04.2018 (KAP/KNA) Der Vorsitzende der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK), Abt Hermann-Josef Kugler, wirbt für eine sachliche Debatte um Klosterschließungen. "Was sagt eine Zahl schon aus? Natürlich geht es um die Qualität", sagte er am Dienstag im Interview des Portals "katholisch.de" in Bonn. Ordensleute seien nicht für sich selbst da. "Es geht nicht darum, dass wir möglichst viele sind, sondern dass wir Ordensleute dort, wo wir sind, das Evangelium verkünden." Dies könnten fünf Schwestern oder Brüder genauso gut wie "50 oder 80 oder 100. Aber in unserer Welt fallen eben vor allem bombastische Zahlen auf."

Oft werde von Außenstehenden "einfach vorausgesetzt, dass klösterliche Gemeinschaften zum Aussterben verdammt sind", sagte Kugler weiter. Beim deutschlandweiten Tag der offenen Klöster am kommenden Samstag gehe es daher auch darum, die vielfältigen Ausrichtungen innerhalb der Ordenslandschaft zu zeigen. Laut DOK öffnen 230 katholische Ordensgemeinschaften an diesem Tag ihre Pforten für Besucher.

Wenn Papst Franziskus davon spreche, dass Kirche an die Ränder der Gesellschaft gehen müsse, dürfe man dies nicht nur auf den sozialen Rand beziehen, fügte Kugler hinzu. "Da geht es auch um die Menschen, die am Rand der Kirche stehen, also vielfältige Fragen stellen und ihre Schwierigkeiten haben". In die Gästehäuser der Orden kämen häufig Menschen, "die sie in der Pfarre oder der verfassten Kirche heute schon nicht mehr finden. Das sind eben Menschen, die am Rand der Kirche stehen, aber bei den Orden einen Ort finden, wo sie andocken können."
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Sr. M. Michaela Pfeiffer-Vogl: "Internationalität bereichert Klösterreich"

    11.04.2018, 13:52 Uhr
    Pressekonferenz des Vereins Klösterreich

    Sr. Franziska Bruckner: "Orden sind in ihrer DNA immer schon international, das zeichnet sie aus"

    11.04.2018, 13:51 Uhr
    Pressekonferenz des Vereins Klösterreich

    Sr. Franziska Bruckner: "Kultur, Begegnung und Glaube ist weit mehr als Wellness"

    11.04.2018, 13:51 Uhr
    Pressekonferenz des Vereins Klösterreich

    Abt Maximilian Neulinger: "Die Mona Lisa des 12. Jahrhunderts in Österreich findet sich in Stift Lambach"

    11.04.2018, 13:50 Uhr
    Pressekonferenz des Vereins Klösterreich
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2018 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/