Montag 21. Mai 2018
myKathpress LOGIN

Salzburger "Lange Nacht der Kirchen" zum Thema Frieden

Salzburger Dom
40 Kirchen in Salzburg und dem Tiroler Oberland bei der Veranstaltungsnacht am 25. Mai beteiligt - Lichtinstallationen, Schattenperformances, Theater, Labyrinth und Rikscha-Fahrten auf dem Programm, das um 22 Uhr mit einem gemeinsamen Friedensgebet unterbrochen wird
16.05.2018, 14:10 Uhr Österreich/Kirche/Kultur/Lange.Nacht
Salzburg, 16.05.2018 (KAP) Die "Lange Nacht der Kirchen" am 25. Mai hat dieses Jahr in Salzburg einen ernsten Themenschwerpunkt: Angesichts der vielen Konflikte und Krisen weltweit widmen die christlichen Kirchen den ökumenischen Veranstaltungstag ganz dem Thema Frieden, kündigten ihre Vertreter am Mittwoch in einer Pressekonferenz in der Mozartstadt an. In allen beteiligten 40 Gotteshäusern im Bundesland Salzburg und im Tiroler Unterland wird daher um 22 Uhr das Abendprogramm für ein gemeinsames Friedensgebet unterbrochen. Auch Erzbischof Franz Lackner beteiligt sich und leitet das Gebet im Dom.

Man wolle ein "klares Zeichen für Versöhnung und Frieden setzen", so der Salzburger "Lange Nacht"-Programmchef Johannes Wiedecke dazu. Auch thematisch zieht sich das hebräische Wort für Friede, "Shalom", bei vielen Veranstaltungen dieses Abends wie ein roter Faden durch.

Wie im restlichen Bundesgebiet, setzt man auch in den Salzburger Kirchen bei der Langen Nacht auf Kreativität und Überraschungen für alle Sinne: Auf dem Programm stehen u.a. Lichtinstallationen im Dom, Schattenperformances mit Darbietungen zeitgenössischer Musiker und Wortakrobaten in der Kollegienkirche, das Einmann-Schauspiel "Judas" am selben Ort durch das Schauspielhaus Graz und ein "Silent-Lichterlabyrinth" im Wallistrakt, bei dem Besucher mit Kopfhörern ausgestattet den Weg zur Mitte suchen.

Ideenreich zeigten sich die Veranstalter auch bei der Logistik für die Besucher in der Bischofsstadt: Für deren Transport steht der historische Obus 123 zur Verfügung, sowie in diesem Jahr erstmals auch zehn Rikschas, die auf dem Domplatz dank einer Kooperation mit Rikschatours Salzburg bereitstehen. Im Internet dabeisein kann man dank der Youtuber Winnie Saile und Daniel Brandstätter, die die "Lange Nacht der Kirchen" auf dem Kanal "HarrisOnAir" begleiten.
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Ich sehe die Säkularisierung als Chance für uns, dass wir Profil zeigen"

    17.05.2018, 15:01 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...

    "Ich möchte eine Kirche, in der sich die Menschen in ihrer Würde anerkannt fühlen"

    17.05.2018, 15:01 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...

    "Durch ein Miteinander von Religion und Kultur den Menschen inmitten von Unsicherheit eine innere Kraft geben"

    17.05.2018, 15:01 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...

    "Hauskirchen in den Wohnungen sind die heutigen Basisgemeinden"

    17.05.2018, 15:00 Uhr
    Ausschnitt aus dem Statement von Bischof Alois Schwarz bei der Pressekonferenz zu...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2018 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/