Wednesday 21. August 2019
myKathpress LOGIN

Schönborn stellt Kinderkatechismus bei Weltfamilientreffen vor

Kinderkatechismus 'Youcat for Kids'
Zum Pastoralkongress des "World Meeting of Families" in Dublin gestalten Mitautoren, unter ihnen die österreichischen Priester Michael Scharf und Christoph Weiss, ein eigenes "YOUCAT for Kids"-Programm für Kinder und ihre Eltern
Glaube
16.08.2018, 10:33 Uhr Österreich/Deutschland/Irland/Kirche/Glaube/Kind/Familie/Youcat.for.Kids/Schönborn/Papst/Weltfamilientreffen
Wien, 16.08.2018 (KAP) Kardinal Christoph Schönborn wird beim katholischen Weltfamilientreffen im irischen Dublin den neuen, von der Österreichischen Bischofskonferenz herausgegebenen Kinderkatechismus "YOUCAT for Kids" vorstellen. Zusammen mit Mitautorin Michaela von Heereman und dem irischen Bischof Brendan Leahy präsentiert der Wiener Erzbischof am 22. August die erste englischsprachige Ausgabe des Glaubensbuchs für 8- bis 12-Jährige. Bis Jahresende sollen rund zehn Sprachausgaben des "YOUCAT for Kids" vorliegen. Auf Deutsch ist er seit 1. August im Handel erhältlich.

Auch an Papst Franziskus wird während seines Besuchs beim Weltfamilientreffen eine Ausgabe des Kinderkatechismus überreicht, teilte der "YOUCAT"-Verlag auf Anfrage von "Kathpress" mit. Franziskus kommt für die beiden Abschlusstagen des vom 21. bis 26. August stattfindenden "World Meeting of Families" nach Irland.

Für den von einem bunten Rahmenprogramm begleiteten dreitägigen Pastoralkongress des Weltfamilientreffens wurde ein eigenes Programm für teilnehmende Kinder und Eltern vorbereitet, in dessen Zentrum der neue "YOUCAT for Kids" steht. An den drei Tagen von 22. bis 24. August gestalten Michaela von Heereman und die beiden österreichischen Priester und "YOUCAT for Kids"-Mitautoren Michael Scharf und Christoph Weiss einen mehrteiliges Angebot unter dem Titel "Wenn kleine Philosophen große Fragen stellen" (engl. "When little philosophers ask big questions").

Der Kinder- und Jugendseelsorger und frühere Wiener Pastoralamtsleiter Scharf gab wesentlich den Anstoß für den neuen Kinderkatechismus, wie "YOUCAT for Kids"-Redaktionsleiter Bernhard Meuser am Mittwoch dem Portal "Vatican News" schilderte: "Er war es, der 2012 auf mich zukam und sagte: 'Menschenskind, wir brauchen dringend einen Katechismus auf der Verstehensebene von Erstkommunikanten.' Er hat mich angezündet. Dann sind auch noch andere dazugekommen und so haben wir dieses Projekt gewagt."

Herausgekommen ist ein bunt illustriertes Buch für Kinder und ihre Eltern, mit dem sie Schritt für Schritt den christlichen Glauben tiefer kennen lernen können. Ausgegangen wird dabei von einfachen und gleichzeitig großen Fragen Fragen vieler Kinder wie "Warum gibt es mich?", "Woher wissen wir, dass es Gott gibt?" oder auch "Was passiert mit mir, wenn ich mal tot bin?" und "Wie ist es im Himmel?" Auf Basis ähnlicher Fragen werden etwa auch die Sakramente sowie die Zehn Gebote erklärt oder beantwortet, was ein Papst ist.

"Wir glauben, dass die Weitergabe des Glaubens ganz entscheidend auf einer personalen Ebene passiert, wo Kinder und Eltern richtig gut und tief miteinander ins Gespräch kommen. Dazu wollten wir eine Hilfestellung anbieten", so "YOUCAT for Kids"-Redaktionsleiter Meuser.

Eine Kerngruppe aus Theologen und Seelsorgeverantwortlichen österreichischer Diözesen erarbeitete in den vergangenen Jahren gemeinsam die Texte, die zunächst in Kindergärten und Familien erprobt wurden. Auch Rückmeldungen und Kritik von Jugendorganisationen und aus der Jugendpastoral flossen ein, ehe die Österreichische Bischofskonferenz das Dokument prüfte und dem Päpstliche Rat zur Förderung der Neuevangelisierung übermittelte, von wo im Mai 2018 die Approbation - das "nihil obstat" - kam.

Der Kinderkatechismus schließt an die erfolgreiche Serie an, die mit dem Jugendkatechismus "YOUCAT" begann. Das vor sieben Jahre präsentierte Glaubensbuch in Jugendsprache und gelben Einband wurde mittlerweile in 72 Sprachen übersetzt, ist in allen Kontinenten in einer Auflage von mehreren Millionen im Einsatz, darunter über 500.000 mal in der deutschsprachigen Version. Weitere Erscheinungen der "YOUCAT"-Stiftung waren u.a. eine Jugendbibel und eine jugendgerechte Formulierung der kirchlichen Soziallehre, der "DOCAT". (Informationen: www.youcat.org)

("YOUCAT for Kids - Katholischer Katechismus für Kinder und Eltern". Verlag Youcat Foundation GmbH, 240 Seiten; Ö: 15,50 Euro, D: 14,99 Euro)

Kathpress-Themenpaket zum Weltfamilientreffen und zur Papstreise nach Irland mit Hintergrundberichten und laufend aktuellen Meldungen unter www.kathpress.at/weltfamilientreffen
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Vilim: "Auslandskatastrophenfonds auf 60 Millionen Euro erhöhen"

    19.08.2019, 12:29 Uhr
    Anneliese Vilim (AG Globale Verantwortung) bei Pressetermin zur Forderung an nächste...

    Wartha: "142 Millionen Menschen sind weltweit von humanitärer Hilfe abhängig"

    19.08.2019, 12:29 Uhr
    Sabine Wartha (Caritas) bei Pressetermin zur Forderung an nächste Regierung nach einer...

    Wartha: "Naturkatastrophen und langjährige Kriege nehmen zu"

    19.08.2019, 12:29 Uhr
    Sabine Wartha (Caritas) bei Pressetermin zur Forderung an nächste Regierung nach einer...

    Barschdorf-Hager: "Deutschland gibt zwei Milliarden Euro für humanitäre Hilfe aus, die Schweiz fast 300 Millionen"

    19.08.2019, 12:28 Uhr
    Andrea Barschdorf-Hager (Care-Österreich) bei Pressetermin zur Forderung an nächste...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2019 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
https://www.kathpress.at/