myKathpress LOGIN

Ordensschulen: Direktoren suchen den besten Führungsstil

Tagung der österreichischen Volksschulen in kirchlicher Trägerschaft in Seggauberg
15.11.2019, 09:30 Uhr Österreich/Kirche/Bildung/Schule/Orden/Tagung
Graz-Wien, 15.11.2019 (KAP) Das besondere Profil von Ordensschulen muss auch beim jeweiligen Führungsstil deutlich und spürbar werden. Das war der Tenor der jüngsten Jahrestagung der österreichischen Volksschulen in kirchlicher Trägerschaft im steirischen Seggauberg. Zahlreiche Direktorinnen und Direktoren setzten sich dabei mit unterschiedlichen Konzepten von Autorität bzw. verschiedenen Führungsmethoden auseinander, wie die heimischen Ordensgemeinschaften mitteilten.

Der Psychologe Stefan Ofner vom Institut für neue Autorität (INA) stellte bei der Tagung das Konzept der "horizontalen Autorität" vor. Die sieben Säulen der Autorität laut Ofner: Präsenz als wachsame Sorge; Selbstkontrolle und Eskalationsvorbeugung; Unterstützungsnetzwerke und Bündnisse; Protest und gewaltloser Widerstand; Gesten der Wertschätzung und der Versöhnung; Transparenz und partielle Öffentlichkeit sowie zuletzt Wiedergutmachungsprozesse. Horizontale Autorität setze etwa bewusst auf Kooperation statt Eskalation.

P. Hubert Lenz, Leiter der WeG Initiative ("Wege erwachsenen Glaubens") in Vallendar, stellte den "Vallendarer Emmausweg" vor, eine Möglichkeit, Menschen über das eigene Leben und Glauben ins Gespräch zu bringen und die Dynamik elementarer Glaubensprozesse bewusst zu machen; und zwar im Nachempfinden der Geschichte der Emmausjünger. Der Tod Jesu führe zunächst zur Erschütterung und zum Verlust jeglicher Perspektive. Die Begegnung mit dem Auferstandenen öffne dann aber einen Raum, "in dem die drängenden Lebens- und Glaubensfragen aufbrechen und zur Sprache kommen". Sehnsucht werde neu geweckt und im Licht der Gegenwart Gottes ändere sich Schritt für Schritt die Perspektiven. Dies führe zu einer Wende und einem Neuaufbruch. Dabei werde auch deutlich, so Lenz: "Nur wer Christus persönlich begegnet ist, kann auch anderen die Erfahrungen mit Ihm authentisch und einladend mitteilen."

"Kathpress"-Themenpaket zu den Orden in Österreich anlässlich der Herbsttagung der Orden: www.kathpress.at/orden
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Klemens für Jugend ein Vorbild bei "Suchen, Entwickeln und gesellschaftlicher Verantwortung"

    09.03.2020, 15:30 Uhr
    Wiener Schulamtsleiterin Andrea Pinz über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Hl. Klemens sah seine Schwächen als "Geschenk", um nicht überheblich zu werden

    09.03.2020, 15:28 Uhr
    Redemptoristenpater Martin Leitgöb über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Hl. Klemens war "ein authentischer Mensch, der immer weitergegangen ist"

    09.03.2020, 15:26 Uhr
    Redemptoristenpater Martin Leitgöb über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Freistetter: "Ethik und Religion: Von der Sache her alles andere als ein Konkurrenzverhältnis"

    05.03.2020, 13:48 Uhr
    Militärbischof Werner Freistetter bei der Eröffnung der Tagung "Ethik statt Religion?"...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2020 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: