myKathpress LOGIN

Italien: Mindestens 50 Priester am Coronavirus gestorben

Viele von ihnen infizierten sich, weil sie anderen Menschen in der Not beistehen wollten
22.03.2020, 14:53 Uhr Italien/Kirche/Epidemie
Rom, 22.03.2020 (KAP) In Italien sind bis Sonntag mindesten 50 katholische Priester am Coronavirus gestorben. Viele von ihnen infizierten sich, weil sie anderen Menschen in der Not beistehen wollten. Allein am Freitag und Samstag gab es zehn neue Todesfälle in den Reihen des Klerus. Viele der Opfer waren dem Appell von Papst Franziskus gefolgt und wollten den Gläubigen in schwerer Zeit beistehen. Die weitaus meisten gehörten wegen ihres hohen Alters selbst zur Risikogruppe. In der Diözese Parma starb jüngst aber auch ein Seelsorger mit 55 Jahren. Angesteckt hatte er sich wahrscheinlich bei einer infizierten Seniorin, die er betreute.

Die meisten Toten hat die lombardische Diözese Bergamo zu beklagen. In der norditalienischen Provinz starben bereits 17 Geistliche; insgesamt sind dort fast 6.000 Infektionsfälle registriert. Italien verzeichnete bis einschließlich Samstag bereit 4.825 Corona-Tote.

  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Klemens für Jugend ein Vorbild bei "Suchen, Entwickeln und gesellschaftlicher Verantwortung"

    09.03.2020, 15:30 Uhr
    Wiener Schulamtsleiterin Andrea Pinz über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Hl. Klemens sah seine Schwächen als "Geschenk", um nicht überheblich zu werden

    09.03.2020, 15:28 Uhr
    Redemptoristenpater Martin Leitgöb über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Hl. Klemens war "ein authentischer Mensch, der immer weitergegangen ist"

    09.03.2020, 15:26 Uhr
    Redemptoristenpater Martin Leitgöb über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Freistetter: "Ethik und Religion: Von der Sache her alles andere als ein Konkurrenzverhältnis"

    05.03.2020, 13:48 Uhr
    Militärbischof Werner Freistetter bei der Eröffnung der Tagung "Ethik statt Religion?"...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2020 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: