myKathpress LOGIN

Jerusalems prägende Gebäude sollen angestrahlt werden

Auch Davids-Turm am Jaffa-Tor, Benediktinerabtei Dormitio sowie Kirchen und Kapellen sollen nachts speziell beleuchtet werden
01.07.2020, 08:11 Uhr Israel/Architektur/Tourismus/Kirche
Jerusalem, 01.07.2020 (KAP/KNA) 50 herausragende Gebäude in Jerusalem sollen künftig nachts eine besondere Beleuchtung erhalten. Das "Jerusalemer Gebäudebeleuchtungsprojekt" wurde kürzlich ausgeschrieben und soll voraussichtlich in eineinhalb Jahren abgeschlossen sein, bestätigte die beteiligte Jerusalemer Entwicklungsbehörde (JDA) der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).

Zu den Objekten gehören Gebäude und Sehenswürdigkeiten, die das Stadtbild prägen, darunter nach JDA-Angaben die deutschsprachige Benediktinerabtei Dormitio auf dem Zionsberg, das Auguste-Viktoria-Krankenhaus auf dem Ölberg, die lutherische Erlöserkirche in der Altstadt und weitere Kirchen und Kapellen. Auch der Davids-Turm am Jaffa-Tor, das YMCA in Westjerusalem und die Montefiori-Windmühle sollen demnach nachts angestrahlt werden.

Die Kosten des Projekts benennt die Lokalzeitung "Kol Ha-Ir" mit umgerechnet rund 7,8 Millionen Euro. Sie sollen überwiegend mit Geldern des Ministeriums für Jerusalem-Angelegenheiten gedeckt werden.

Der Prior der Dormitio, Pater Matthias Karl, und der Leiter des Jerusalemer Büros des Deutschen Vereins vom Heilgien Lande (DVHL), Georg Röwekamp, bestätigten der KNA städtische Pläne, die Abtei in das Lichtprojekt einzubeziehen. Die Gespräche befänden sich allerdings noch in der Planungsphase. Unter anderem die Frage der Folgekosten durch Instandsetzungen sei noch ungeklärt.
Logo des Presserates
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Vizekanzler Kogler: "Übereinstimmung mit Kirche bei Klimafragen und Armutsbekämpfung"

    29.06.2020, 15:26 Uhr
    Vizekanzler Werner Kogler nach seinem Besuch/Gespräch bei Kardinal Schönborn (29. Juni)

    Vizekanzler Kogler: "Regierungsüberkommen bzgl. Ethikunterricht wird umgesetzt"

    29.06.2020, 15:25 Uhr
    Vizekanzler Werner Kogler nach seinem Besuch/Gespräch bei Kardinal Schönborn (29. Juni)

    Vizekanzler Kogler: "Gerade in der Krise sind Zusammenhalt und ein stabiler Dialog wesentlich"

    29.06.2020, 15:23 Uhr
    Vizekanzler Werner Kogler nach seinem Besuch/Gespräch bei Kardinal Schönborn (29. Juni)

    Lackner: "Ich will die Sorgen und Visionen der Kirche in Österreich in die Weltkirche einbringen"

    16.06.2020, 13:16 Uhr
    Erste Stellungnahme des Salzburger Erzbischofs nach seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden...
Kathpress-APP

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2020 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: