myKathpress LOGIN

Muttertagsaktion: Hilfe aus Österreich für Frauen in Syrien

Hilfswerk "Initiative Christlicher Orient" will 900 notleidende Frauen in Aleppo zum arabischen Muttertag (21. März) unterstützen
12.03.2021, 09:01 Uhr Österreich/Syrien/Soziales/Kirche/Armut/Muttertag/ICO
Linz/Aleppo, 12.03.2021 (KAP) Das in Linz ansässige Hilfswerk "Initiative Christlicher Orient" (ICO) hat eine spontane Muttertagsaktion für Frauen in materieller und seelischer Not in Syrien gestartet. P. Ibrahim Alsabagh, Oberer der Franziskaner in Aleppo, hatte sich vor Kurzem in einem Schreiben an die ICO gewandt und von unvorstellbarer Not in der nordsyrischen Metropole Aleppo berichtet. Es gebe nur mehr eine Stunde Strom am Tag und es fehle den Menschen an grundlegendsten Dingen wie Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln, Medikamenten oder Heizöl. In der Stadt machte sich Kälte und Hoffnungslosigkeit breit, die Suizidrate steige. Immer mehr Frauen, vor allem Mütter, die ihre Kinder nicht mehr versorgen können, würden depressiv, so Alsabagh.

In Absprache mit den Franziskanern in Aleppo soll zum Muttertag 900 Müttern eine kleine finanzielle Hilfe zur freien Verfügung ausbezahlt werden: 50.000 Syrische Pfund pro Person, das sind umgerechnet rund 16 Euro. "Wenig Geld hier bei uns, aber sehr viel mehr in Syrien und für die Frauen und ihre Familien eine große Hilfe", so ICO-Generalsekretärin Romana Kugler. Wobei die Zeit freilich drängt, denn der Muttertag wird in den arabischen Ländern früher gefeiert als im Westen; heuer am 21. März. Die ICO bittet deshalb dringend um Spenden. Die Franziskaner in Aleppo sind ein langjähriger bewährter Projektpartner der ICO.

(Infos: www.christlicher-orient.at; Spenden: Hypo Oberösterreich, IBAN: AT42 5400 0000 0045 4546; Kennwort "Muttertag")
Logo des Presserates
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "100 Familien aus Elendslagern in Griechenland aufnehmen"

    18.06.2021, 14:59 Uhr
    Gf. Wiener Caritasdirektor Klaus Schwertner bei Pressetermin von Caritas Wien und...

    "Die Aufgabe ist bewältigbar"

    18.06.2021, 14:58 Uhr
    Gf. Wiener Caritasdirektor Klaus Schwertner bei Pressetermin von Caritas Wien und...

    Flüchtlingskonvention wird "schweibchenweise abmontiert"

    18.06.2021, 14:57 Uhr
    Gf. Wiener Caritasdirektor Klaus Schwertner bei Pressetermin von Caritas Wien und...

    Flüchtlingslager in Griechenland "grausame Symptome einer jahrelang verfehlten EU-Migrationspolitik"

    18.06.2021, 14:56 Uhr
    Fluchtmigrationsforscherin Judith Kohlenberger bei Pressetermin von Caritas Wien und...
Kathpress-APP

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2021 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: