myKathpress LOGIN

Taufe

Die Taufe bedeutet die Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen. Die Taufworte lauten: "Ich taufe dich auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes". Das Taufwasser bezeichnet die Kraft des heiligen Geistes, die dem Täufling von da an mitgegeben ist. Mit der Taufe wird der Mensch von Sünde befreit, im Geist wiedergeboren und erneuert.

 

Das Taufsakrament kann in jeder österreichischen Pfarre gespendet werden. Zur Anmeldung kontaktieren Sie Ihre Wohnpfarre. In den meisten Pfarren wird geraten ca. 4-6 Wochen vor dem geplanten Termin mit der Pfarre Kontakt aufzunehmen. Um die genauen Anforderungen zu erfahren wenden sie sich direkt an die Pfarre. (Verzeichnis der österreichischen Pfarren im Netz).

Allgemein bedarf es jedenfalls folgender Dokumente bei der Anmeldung zur Taufe:

  • Geburtsurkunde des Täuflings
  • Meldezettel des Täuflings
  • Taufurkunden der Eltern
  • Heiratsurkunde und Trauungsschein der Eltern (falls verheiratet)

Der/die Taufpate/Taufpatin ist mitverantwortlich für die christliche Erziehung des Täuflings. Der Pate bzw. die Patin müssen getauft und gefirmt sein. Genaue Anforderungen erfahren sie in der Pfarre. Die Taufpatin muss folgende Dokumente zur Anmeldung mitbringen:

  • Taufschein
  • Trauungsschein (falls verheiratet)

Wenn die Taufe nicht in der Wohnpfarre vorgenommen wird, braucht man eine schriftliche Einverständniserklärung der Wohnpfarre.

 

Tipps:


Namenstagskalender
Gestaltung des Taufgottesdiensts

Infos über die Taufe (Allg., Lieder, Taufsprüche,...)

Die Redaktion im "Corona-Modus"

Homeoffice und Ausgangsbeschränkungen verändern auch unser Arbeiten radikal. Ein Einblick in den Redaktionsalltag in einer außeralltäglichen Zeit.

  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Klemens für Jugend ein Vorbild bei "Suchen, Entwickeln und gesellschaftlicher Verantwortung"

    09.03.2020, 15:30 Uhr
    Wiener Schulamtsleiterin Andrea Pinz über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Hl. Klemens sah seine Schwächen als "Geschenk", um nicht überheblich zu werden

    09.03.2020, 15:28 Uhr
    Redemptoristenpater Martin Leitgöb über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Hl. Klemens war "ein authentischer Mensch, der immer weitergegangen ist"

    09.03.2020, 15:26 Uhr
    Redemptoristenpater Martin Leitgöb über den Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer...

    Freistetter: "Ethik und Religion: Von der Sache her alles andere als ein Konkurrenzverhältnis"

    05.03.2020, 13:48 Uhr
    Militärbischof Werner Freistetter bei der Eröffnung der Tagung "Ethik statt Religion?"...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2020 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: