myKathpress LOGIN

Die Weltkirche auf synodalem Weg

Fish-Eye-Aufnahme der Synodenaula zu Beginn der Amazonien-Bischofssynode am 7. Oktober 2019 im Vatikan
© KNA-Bild / Cristian Gennari
Bischofssynode
07.09.2021, 12:53 Uhr

Der Weg beginnt im Oktober 2021 in den Diözesen und führt zur Bischofssynode zum Thema "Synodalität" im Oktober 2023 in Rom

 

 

Fakten
Die ursprünglich für Oktober 2022 geplante Bischofssynode in Rom ist von Papst Franziskus zu einem zweijährigen synodalen Weg ausgebaut worden. Im Zeitraum von Herbst 2021 bis Oktober 2023 sind nun drei Phasen für die Synode zum Thema Synodalität der Kirche vorgesehen: eine diözesane, eine kontinentale und eine weltkirchliche. Ziel sei es, allen Gläubigen Gelegenheit zu bieten, "aufeinander und auf den Heiligen Geist zu hören", wie es Franziskus einmal formulierte.

Die inhaltlichen Vorgaben für den Prozess sind sehr weit und im Vorbereitungsdokument für die Synode dargelegt, das am 7. September 2021 im Vatikan präsentiert wurde. Wesentliche Elemente aller Versammlungen sollen Gespräche und Reflexionen sein, bei denen Teilnehmer vor allem aufeinander hören. Dazu kommen gemeinsame Gebete und Messfeiern. Koordiniert wird das Projekt vom vatikanischen Synodensekretariat in Rom unter Kardinal Mario Grech.

Eröffnet wird die erste dezentral beginnende Bischofssynode am 9. und 10. Oktober vom Papst in Rom; eine Woche später soll am 17. Oktober in jeder Diözese weltweit der diözesane Startschuss fallen. Anhand eines Fragebogens und Leitfadens wird dort unter Leitung des Ortsbischofs bis März 2022 beraten und gebetet. Auch Ordensgemeinschaften, Kurienbehörden, katholische Vereinigungen, Gemeinschaften und katholische Fakultäten sollen für sich einen solchen synodalen Prozess unternehmen.

Alle Ergebnisse gehen an das Synodensekretariat in Rom. Dieses erstellt daraus ein erstes Arbeitsdokument, das ab Herbst 2022 auf kontinentaler Ebene beraten wird. Auch die Früchte dieser synodalen Beratungen und Gebete gehen zurück nach Rom und werden dort zu einem zweiten Arbeitsdokument destilliert. Es bildet dann die Grundlage für die Beratungen der Vollversammlung der Bischofssynode, die im Oktober 2023 in Rom tagt.
Logo des Presserates
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Ministerin Gewessler: "Initiative Erntezeit verbindet auf schöne Weise Aufgaben, die wir uns als Gesellschaft gestellt haben"

    24.09.2021, 15:47 Uhr
    Ministerin Gewessler und der gf. Caritas-Direktor Schwertner besuchten am Tag des...

    gf. Caritasdirektor Schwertner: "Projekt Erntezeit ist Projekt das Klimaschutz und soziale Anliegen verbinden"

    24.09.2021, 15:44 Uhr
    Ministerin Gewessler und der gf. Caritas-Direktor Schwertner besuchten am Tag des...

    KOO-Leiterin Appel: "Unser Leben ist ein Geschenk Gottes und wir haben die Erde nur geliehen"

    24.09.2021, 15:10 Uhr
    Kirchliche Stimmen am Rande der Demonstration zum 8. Weltweiten Klimastreik am 24.09....

    Landessuperintendent Hennefeld: "Klimaschutz und die Bewahrung der Schöpfung muss jetzt oberste Priorität sein"

    24.09.2021, 15:08 Uhr
    Kirchliche Stimmen am Rande der Demonstration zum 8. Weltweiten Klimastreik am 24.09....
Kathpress-APP

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2021 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung: